Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen - download pdf or read online

By Adalbert Bezzenberger Bezzenberger

Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen - sixteen. Band ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1877. Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres. Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur. Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Show description

Read or Download Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen PDF

Similar linguistics books

Get Reclaiming the Local in Language Policy and Practice (ESL PDF

This quantity inserts where of the neighborhood in theorizing approximately language rules and practices in utilized linguistics. whereas the consequences of globalization worldwide are being mentioned in such different circles as businesses, legislations agencies, and schooling, and whereas the unfold of English has come to principally profit these in positions of strength, particularly little has been stated in regards to the effect of globalization on the neighborhood point, at once or in a roundabout way.

Download PDF by Alan Boraas.: An introduction to Dena'ina grammer: The Kenai dialect

In line with reference fabric via: James Kari, Ph. D. , Peter Kalifornsky, and Joan Tenenbaum, Ph. D.

Additional resources for Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen

Sample text

Oft ;' w. p]- [p. [p.. a]a{=sp2L), 'ailf-[jt>. w]wa(=vattna), ri^-p(=rep), 'a[a. a] bezeichnungen . : , . . — . d] A [a. k]- [k... a] — — [d.. ä]Ä{= upp äoder upp pä), \t. p] . — [p. W. w], [<. «] u. und s. w. r\ laute mit lateraler explosion darstellen u. So sollte Wie man ungefähr eine sieht, ist sie [t.. /] s. f. consequente lautsehrift aussehen. wenig einladend, und die Schwierigkeit, 32 die laute genau aufzufassen, dürfte nicht quemlichkeit dabei lich Flodström 1. anwenden und Indessen hat sein.

Man, da es offenbar mit verschiedenen einzelnen die verschiedenen laute wiederzugeben, so — gut zeichen all die in der spräche vor- kommen, den ausweg gefunden, mit demselben zeichen alle laute nach klangfarbe und intensität gleich sind, indem man zugleich durch nebenzeichen über oder unter der zeile die bei ihnen vorkommenden unterschiede in der tonhöhe Eben so vnrd durch neben zeichen die geringe u. s. w. bezeichnet. Veränderung in der klangfarbe angegeben, welche eine folge davon ist, dass die luft zum theil durch die nase ausströmt.

Wahrnimmt, nicht Flodström diese thätigkeit selbst, so muss auch das äuge als die zeichen des resultats, nicht die zeichen der thätig- keit wahrnehmend gedacht werden. Eine vollkommene lautmüsste demnach auch die vollkommenste Schriftart werden. schrift Aber hierbei ist eins zu bemerken. hörenden denkt, so setzt von der sich bei auch einen auch die Schriftsprache sowohl einen schreibenden, als auch einen lesenden voraus. die Schriftsprache man Gleichwie sowohl einen sprechenden, als der Sprechsprache man Betrachtet seite des schreibenden, so muss man ihm wohl auch das recht zuerkennen zu schreiben, wie er spricht d.

Download PDF sample

Beiträge zur Kunde der indogermanischen Sprachen by Adalbert Bezzenberger Bezzenberger


by Edward
4.3

Rated 4.19 of 5 – based on 24 votes